Titelaufnahme

Titel
Langlebigkeitsswaps : Eine Betrachtung unter dem Kontrahentenausfallsrisiko und der Collateralization / von Alexandra Baumgartner
Weitere Titel
Longevity Swaps
VerfasserBaumgartner, Alexandra
Begutachter / BegutachterinRheinländer, Thorsten
ErschienenWien 2016
Umfang75 Blätter : Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Langlebigkeits Swaps / Cox Prozesse
Schlagwörter (EN)Longevity Swaps / Cox Processes
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-3031 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Langlebigkeitsswaps [0.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit behandelt Langlebigkeitsswaps an sich als auch unter Betrachtung des Kontrahentenausfallsrisikos sowie der Collateralization. Anfänglich wird dabei der sogenannte Cox Prozess vorgestellt, da sich die Todeszeitpunkte wie die ersten Sprünge dieses Prozesses verhalten. Mit den Eigenschaften des Cox Prozesses werden die Swapraten der Langlebigkeitsswaps sowie der beiden oben genannten Eigenschaften hergeleitet und zueinander in Relation gestellt. Insbesondere werden bei der Beschreibung der Collateralization die wirtschaftlichen Aspekte hervorgehoben.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis analyzes the longevity swaps in itself and in the view of the counterparty risk and the collateralization. At the beginning the Cox process will be introduced, as the death times behave concisely like its first jumps. Based on the features of the Cox process the swap rates of the longevity swaps as well as the characteristics stated will be derived and put in relation to each other. In particular, the economic view of the collateralization is emphasized.