Titelaufnahme

Titel
Praterstraße 28 - ein Bürgerhaus der Wiener Leopoldstadt im Wandel der Zeit : Bestandsdokumentation, bauhistorische Analyse und mögliches Revitalisierungsprojekt / von Christine Weber
Weitere Titel
Praterstraße 28 - a town house of the Viennese Leopoldstadt in the course of time
VerfasserWeber, Christine
Begutachter / BegutachterinStadler, Gerhard
ErschienenWien, 2016
Umfang123 Seiten : Illustrationen, Pläne, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Bestandsdokumentation / bauhistorische Analyse / Revitalisierung
Schlagwörter (EN)Analysis of its inventory / its architectural and historical features / revitalization
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-2738 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Praterstraße 28 - ein Bürgerhaus der Wiener Leopoldstadt im Wandel der Zeit [47.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Thema der Diplomarbeit ist das seit mehreren Jahren leerstehende Gebäude in der Praterstraße 28, 1020 Wien, welches 1845 vom Architekten Franz Xaver Ehmann als Bürgerhaus mit mittig liegendem Hof und angrenzendem Stallgebäude errichtet wurde. Nach mehreren kleineren Adaptierungen, wurde das Gebäude ab den 1970ern in das 'Beauty Farm Hotel Aphrodite' mit Spa- und Wellnessangebot umgebaut. Wenige Jahre nach der Eröffnung wurde es aber wieder geschlossen und steht seitdem leer. Ziel der Arbeit ist, neben der Bestandsdokumentation und bauhistorischen Analyse, ein Revitalisierungs- und Umnutzungskonzept für das Gebäude zu erarbeiten. Dabei wird ein möglichst behutsamer Umgang mit dem Altbestand und die Bewahrung des äußeren Erscheinungsbildes angestrebt. Die geschichtliche Entwicklung der Praterstraße, einst eine der prachtvollsten Straßen Wiens, wird in der Arbeit mitsamt ihren wichtigsten Bauwerken ebenfalls kurz beleuchtet und soll einen Ansatz für eine mögliche Neunutzung des Gebäudes liefern.

Zusammenfassung (Englisch)

Subject of the dissertation is the currently vacant building in Praterstraße 28, 1020 Vienna, which was initially planned by the architect Franz Xaver Ehmann in 1845 as an apartment house with a concentric recumbent courtyard and joining stables. In the 1970s, after several minor adjustments, the building was repositioned to 'Beauty Farm Hotel Aphrodite' - a hotel with spa and wellness facilities. However, a few years after the opening, the hotel closed again and the building has not been in use ever since. The aim of this thesis is an analysis of its inventory, its architectural and historical features, and the development of a concept for its potential revitalization. A careful handling of the existing structure, such as the preservation of the external appearance, is intended. The historical development of Praterstraße, once one oft the most splendid streets of Vienna, with its most important buildings is also briefly discussed in the thesis with the intention to provide an ap - proach for a new usability.