Titelaufnahme

Titel
Analyse von Haltestellenaufenthaltszeiten der Wiener U-Bahn hinsichtlich des Potenzials für energiesparende Fahrweise / von Julia Stefanie Kammerer
Weitere Titel
Analysis of terminal dwell times of the Vienna Metro system regarding the potential for energy-efficient operation
VerfasserKammerer, Julia Stefanie
Begutachter / BegutachterinOstermann, Norbert ; Kehrer, Johannes
ErschienenWien, 2016
Umfang120, xvi Blätter : Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)ÖPNV / U-Bahn / Energiesparende Fahrweise / Haltestellenaufenthaltszeiten
Schlagwörter (EN)urban public transport / Metro-system / energy efficient operation / terminal dwell times
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-2729 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Analyse von Haltestellenaufenthaltszeiten der Wiener U-Bahn hinsichtlich des Potenzials für energiesparende Fahrweise [5.52 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Heutzutage ist - zumindest innerhalb weiter Teile Europas - ökologisch geprägtes ökonomisches Denken und Handeln so gut wie überall zu finden, so zum Beispiel auch im Wiener Mobilitätsunternehmen -Wiener Linien GmbH & Co KG-. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt in der Untersuchung möglicher Reduktion des Ener-gieverbrauchs im U-Bahn System basierend auf dem Einfluss der tageszeitabhängigen Schwankungen der Haltestellenaufenthaltszeiten. Dafür wird in einem ersten Block zuerst die in diesem Bereich vorhandene Literatur aufbereitet. Daran knüpft in einem zweiten Block eine empirische Untersuchung mittels Erhebungen auf der Linie U4 in Wien an. Nach Ermittlung der maßgebenden Stationen (Phase 1) werden die jeweiligen Haltestellenaufenthaltszeiten in diesen in der Morgen- und Abendspitze erhoben (Phase 2). Die Auswertung der erlangten Werte erfolgt anhand der im ersten Block aufbereiteten Themen: Fahrplanerstellung, Zugsicherungssysteme, energiesparende Fahrweisen sowie Einflussfaktoren auf die Haltestellenaufenthaltszeiten. Dabei werden mögliche Zeitreserven aufgezeigt, energiesparende Fahrwei-sen ermittelt und die Einflüsse auf die Haltestellenaufenthaltszeiten behandelt. Die Analyse der erhobenen Werte lässt darauf schließen, dass auf Grund der hohen Sensitivität die Berücksichtigung unterschiedlicher pauschaler Haltestellenaufenthaltszeiten in unterschiedlichen Zeitabschnitten des Tages sinnvoll ist.

Zusammenfassung (Englisch)

Today - at least in big parts of Europe - ecologically driven economical thinking and acting is found virtually everywhere. For example in the Vienna mobility company -Wiener Linien GmbH & Co KG-. The main focus of this paper is on studying the possible reduction of the energy consumption in the metro system based on the varying terminal dwell times throughout the day. Therefore in the first block the exist-ing literature will be processed. The second block follows up by conducting, an empir-ical study with data collecting on the line U4 in Vienna. After identification of the rele-vant stations (phase 1) the particular dwell times will be collected in the morning and evening peak time (phase 2). The analysis of the collected data is made with the help of the processed themes in the first block: scheduling, railway supervision systems, energy saving driving styles and factors of influence on the terminal dwell times. Thereby the possible time reserves, the energy saving driving styles and the influ-ences on the terminal dwell times will be identified. The analysis of the collected data suggests that due to the high sensitivity it is reasonable that different overall terminal dwell times are considered in different time periods of the day.