Titelaufnahme

Titel
Library and Learning Center Napoli / von Janine Jakubik
Weitere Titel
Bibliothek und Lernzentrum Neapel
VerfasserJakubik, Janine
Begutachter / BegutachterinSchnabl, Gerhard
ErschienenWien, 2016
Umfang121 Seiten : Illustrationen, Pläne, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Text deutsch
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Bibliothek / Lernzentrum / Seminar / Neapel
Schlagwörter (EN)Library / Learning Center / Seminar / Naples
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-2414 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Library and Learning Center Napoli [34.22 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Neapel ist ein städtisches Gewebe von äußerster Dichte, deren zivilisatorische Schichten aus verschiedenen Epochen noch im heutigen Stadtbild ablesbar sind. Der Nukleus der ersten griechischen Ansiedlung stammt aus dem 5. vorchristlichen Jahrhundert und spiegelt sich noch heute im orthogonalen Strassennetz des Centro Storico, der Altstadt Neapels, wieder. 1995 wurde dieses Mosaik an Spuren architektonischer Zeugnisse als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt. In dem kompakten historischen Stadtgefüge soll im Zuge einer städtebaulichen Nachverdichtung ein Erweiterungsbau für die Universita degli Studi di Napoli Federico II, der ersten staatlichen Universität Europas aus dem Jahre 1224, entstehen. Die Notwendigkeit studentischer Einrichtungen im innerstädtischen Raum zeigt sich durch die Zweckentfremdung historischer Bausubstanz, da universitäre Einrichtungen von ihren Standorten entkoppelt sind und in desolaten Kirchen untergebracht werden. Das unmittelbare Stadtbild wird aus unterschiedlichen historischen Schichten, Fragmenten und Fehlstellen gebildet. Eines dieser Fehlstellen stellt die Baulücke an der Via Santa Chiara im südwestlichen Teil des Centro Storico dar. In dieser außergewöhnlichen Umgebung, verwoben in der Struktur des ehemaligen Klarissenkonvents Santa Chiara, soll ein Ort der Kontemplation entstehen. Das Library and Learning Center Napoli möchte in einen Dialog mit der historischen Substanz eintreten und die Geschichte der Stadt weiterschreiben.

Zusammenfassung (Englisch)

Naples is an urban fabric of extreme density whose civilisational layers from different periods can be seen even in today-s cityscape. The nucleus of the first greek settlement dates back to the 5th century BC and is reflected today in the orthogonal road infrastructure of the Centro Storico, the historic center of Naples. In the year 1995, this mosaic of architectural testimonies was recognised as a UNESCO World Heritage Site. Because of the compact historic structure of the city, an extension for the first public university in Europe from 1224, the Universita degli Studi di Napoli Federico II, should be established. The need for student facilities in the town centre shows upon the misuse of historic buildings as they were often integrated in desolate churches. The surroundings formed different layers of history, fragments and flaws. One of these flaws is the vacant lot at Via Santa Chiara in the southwestern part of the Centro Storico. In this extraordinary surrounding, embedded in the structure of a former religious complex, a place of contemplation should be created. The Library and Learning Center Napoli should enter a dialogue with the historical substance and continue to write the history of the city.