Titelaufnahme

Titel
Über die Grenze hinweg - ein Naturraum, der verbindet : die Wirkung der Nationalparks Thayatal (Österreich) und Podyjí (Tschechien) auf die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Retz (Österreich) und Znojmo (Tschechien) / von Dorothea Helperstorfer
Weitere Titel
Across the border - Landscape unites. The impact of protected natural areas (Thayatal, Austria and Podyjí, Czech Republic) on cross-border cooperation practices (the city of Retz, Austria and the city of Znojmo, Czech Republic)
VerfasserHelperstorfer, Dorothea
Begutachter / BegutachterinHaselsberger, Beatrix
ErschienenWien 2016
UmfangIX, 94 Blätter : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Grenzüberschreitende Zusammenarbeit / Österreich - Tschechien / naturräumliche und sozio-kulturelle grenzüberschreitende Verflechtungen
Schlagwörter (EN)cross-border cooperation / Austria - Czech Republic / biophysical and socio-culural cross-border interdependences
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-1408 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Über die Grenze hinweg - ein Naturraum, der verbindet [2.21 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Grenzthematik. Die Staatsgrenze zwischen Österreich und Tschechien steht im Mittelpunkt - ein besonderer Grenzabschnitt im Thayatal ist Gegenstand der genaueren Untersuchungen. Ausgehend vom Naturraum, der eine Einheit über die Staatsgrenze hinweg bildet, wird die Kooperation zwischen den Nationalparks Thayatal und Podyji untersucht. Dabei soll auch gezeigt werden, ob die Städte Retz und Znojmo von der Zusammenarbeit der Nationalparks profitieren können. Für die Erforschung der Thematik wurde die Case Study Research (Fallstudienforschung) ausgewählt. Nach den gängigen sechs Schritten dieser Methode wurde das Forschungsproblem abgegrenzt und die zentralen Fragenstellungen formuliert: 'Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen den Nationalparks Thayatal und Podyji und was können die Städte Retz und Znojmo von dieser Kooperation lernen, vor allem in Hinsicht auf das geplante Projekt der Landesausstellung 2021'. Um diese Fragen beantworten zu können, wurden in der Untersuchungsregion zwei eingebettete Analyseeinheiten definiert. Eine dieser Einheiten umfasst den Naturraum, im genaueren das geschützte Gebiet der Nationalparks Thayatal und Podyji. Die zweite Analyseeinheit beinhaltet die Städtepartnerschaft zwischen der tschechischen Stadt Znojmo und der österreichischen Stadt Retz. Ein zentraler Gegenstand der Case Study Research ist das Sammeln von Daten durch Interviews. Im Vorfeld dieses Schrittes wurde eine umfassende Literatur- und Internetrecherche betrieben, um anschließend gut vorbereitet die ExpertInnen zu befragen. Für die Gespräche wurde ein Interviewleitfaden erstellt, der in den Details auf die jeweiligen ExpertInnen angepasst wurde. Die Zusammenarbeit in der Analyseeinheit der Nationalparks funktioniert sehr gut. Sie basiert auf gemeinsam definierten Zielen und wird durch regelmäßige Treffen gestärkt. Als nächstes Ziel für die noch intensivere Zusammenarbeit wird die Ausarbeitung eines gemeinsamen Managementplans angestrebt. Die enge Kooperation zwischen den Nationalparks gilt als 'Good Practice Beispiel' für grenzüberschreitende Nationalparks auf internationaler Ebene. Diese Vorbildwirkung ist auch nicht spurlos an der Städtepartnerschaft Retz - Znojmo vorbei gegangen. Bei Gesprächen bezüglich der Bewerbung für die Landesausstellung 2021 wurden auch die VertreterInnen der Nationalparks mit eingebunden. Damit eine Kooperation so gut funktioniert, ist eine Zusammenarbeit über einen längerfristigen Zeitraum notwendig um eine gegenseitige Beziehung aufzubauen. Die Definition von Zielen, die gemeinsam erreicht werden können, gibt den Ansporn für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Auch die Städtepartnerschaft kann von der funktionierenden Kooperation profitieren, indem sie aus den Tätigkeiten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den Nationalparks lernt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis is concerned with borders, especially the border between Austria and the Czech Republic. In particular, the border located in the Thayatal is analysed in this thesis. Starting with the natural environment in the region, which builds a unit despite national boundaries, the cooperation between the two national parks Thayatal and Podyji is analysed. The analysis shows that the cities Retz and Znojmo can benefit from the exemplary cooperation between the two national parks. The base of the research is Case Study Research. Following the six steps of this method, the research problem is specified and key questions are defined: `How does the cooperation between the national parks Thayatal and Podyji work and what can the cities of Retz and Znojmo learn from them, especially considering projects about the 'Niederösterreichische Landesausstellung 2021'. In order to find answers to these questions, two units of analysis are stipulated. One of those units covers the natural environment; particularly the protected area of the national parks Thayatal and Podyji. The cooperation between the Czech city Znojmo and the Austrian city Retz constitutes the second unit of analysis. A key point of the Case Study Research is collecting data by interviewing people. Before this step, a comprehensive literature and online research was done in order to prepare for the interviews with the experts. An interview guide was created for the conversations with the experts and adjusted accordingly. The cooperation in the unit of analysis for the national parks is already excellent. It is based on pursuing common goals and periodical meetings. The next step for even better partnership is the elaboration of a joint management plan. The close cooperation between the national parks is a Good Practice Example for international transborder national parks. This successful collaboration also attracted the attention of the cities Retz and Znojmo: Representatives of the national parks are invited to share their knowledge and experience in discussions concerning the application for the Landesausstellung 2021. To make cooperation this successful it takes collaboration over a longer-term period in order to build a reliable relationship. The definition of goals, which can be achieved together, constitutes an additional stimulus to transborder collaboration. The city partnership can profit as well by learning from the collaboration by following the national parks- example.