Titelaufnahme

Titel
Die Haltung von Bienen in den innerstädtischen Bezirken Wiens mit Fokus auf wirtschaftliche, räumliche und (wohn-)rechtliche Themen / von Michael David Salomonowitz
VerfasserSalomonowitz, Michael David
Begutachter / BegutachterinMalloth, Thomas
ErschienenWien, 2016
Umfang111 Blätter : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Master Thesis, 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Stadtimkerei / Dachflächen / Bienenzucht / Großstadt / Wohnrecht
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-1385 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Haltung von Bienen in den innerstädtischen Bezirken Wiens mit Fokus auf wirtschaftliche, räumliche und (wohn-)rechtliche Themen [10.4 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit behandelt die Haltung von Bienenstöcken in den innerstädtischen Bezirken Wiens (1. sowie 3. bis 9.). Vorweg kann gesagt werden, dass Wien für die Haltung und Zucht von Bienen ausgezeichnete Umweltbedingungen bietet. Die Bienenzucht ansich wird jedoch nur soweit beschrieben, als dass sich der Leser einen Überblick über das benötigte Wissen aneignen kann, und sich vor allem auch der Verantwortung bewusst wird, die die Bienenhaltung mit sich bringt - wie bei jeder Tierhaltung gibt es eine Vielzahl von zu beachtenden Themen, um das erfolgreiche Gedeihen der Tiere langfristig sichern zu können. Hauptaugenmerk der Arbeit sind daher wirtschaftliche und vor allem die gesetzlichen und räumlichen Bedingungen der Bienenhaltung in Wien. Für weiterführende Informationen betreffend die Bienenzucht selbst sei hier auf die einschlägige Fachliteratur verwiesen. Im ausführlichsten Abschnitt der Arbeit werden relevante Rechtsbereiche erörtert. Grundlage der Bienenzucht ist in Wien das "Gesetz über die Haltung und Zucht von Bienen", welches detailiert eingearbeitet ist. Den Hauptteil bilden schließlich wohnrechtliche Fragestellungen aus den Bereichen Mietrecht und Wohnungseigentum, Haftung, Schadenersatz und Begehren auf Unterlassung. Weitere, die Bienenhaltung berührende Rechtsbereiche wie Tierfang, Meldung von Bienenstöcken, Flächenwidmung oder Bienenseuchengesetz werden ebenfalls besprochen. Der verpflichtenden Kennzeichnung von Honig sowie den Erfordernissen an die Zusammensetzung werden ein eigenes Kapitel gewidmet. Aufgrund der schlechten Literatursituation wurden viele Informationen durch Experteninterviews zusammengetragen. Die Niederschriften der geführten Gespräche sind im Anhang der Arbeit abgedruckt.