Titelaufnahme

Titel
Nachlaufende Prüfung des Projekterfolges bei Großprojekten / von Hanna Herbstrith
VerfasserHerbstrith, Hanna
Begutachter / BegutachterinKropik, Andreas ; Gallistel, Ursula
ErschienenWien, 2016
Umfangxiv, 159 Seiten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Großprojekte
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-842 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Nachlaufende Prüfung des Projekterfolges bei Großprojekten [9.22 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit untersucht die nachlaufende Prüfung des Projekterfolges bei Großprojekten. Das Ergebnis der Untersuchung ist eine Sammlung von Empfehlungen für die Prüfung von Großprojekten anhand von Best Practice Beispielen. Bauprojekte können von unterschiedlichen Organisationen nachträglich geprüft werden. Beispiele hierfür sind Abteilungen der Internen Revision, der Stadtrechnungshof Wien oder der Rechnungshof. Die Prüfungen laufen aus Sicht des Bauherren ab und können, wie die Beispiele, zeigen sowohl intern als auch extern erfolgen. Ziele der Prüfung sind, Mängel und Verbesserungspotentiale aufzuzeigen und anschließend Empfehlungen bzw. Maßnahmen auszusprechen, die eine Verbesserung in zukünftigen Projekten erzielen sollen. Zunächst wird der Begriff Revision definiert und die allgemein gültigen Standards werden beschrieben. Anschließend werden anhand von Praxisbeispielen (Abteilung Interne Revision der Flughafen Wien AG, Stadtrechnungshof Wien und Rechnungshof) die übliche Vorgangsweise einer Prüfung und die wesentlichen Prüfungsaspekte erklärt. Dabei werden die einzelnen notwendigen Prüfschritte und das angewendete Bewertungsschema erläutert. Durch die Auswahl mehrere Organisationen wurde ein Vergleich zwischen diesen ermöglicht und Unterschiede und Gemeinsamkeiten konnten aufgezeigt werden. Die gewonnenen Schlussfolgerungen wurden in der erstellten Sammlung von Empfehlungen für die Prüfung von Bauprojekten anhand von Best Practice Beispielen umgesetzt. Die Sammlung der Empfehlungen ist strukturiert nach den einzelnen Prüfungsphasen. Durch Möglichkeit zur Wahl von Empfehlungen wird genügend Raum für eine dem Unternehmen angepasste Umsetzung gelassen. Es wird den Prüforganisationen eine Idee zur Verbesserung aufgezeigt, allerdings wird die Art und Weise der Ausführung in deren Entscheidungsbereich überlassen. Für jede Prüfphase wurden mögliche Verbesserungspotentiale erhoben. Ziel der Sammlung von Empfehlungen ist es, Anregungen zu geben, um den Prüfprozess zu optimieren und die Prüfungsdurchführung qualitativ zu verbessern.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis investigates the ongoing examination of the success of major projects. The result of the research is a collection of recommendations for the assurance of major projects. The recommendations are based on best practice examples. Construction projects can subsequently be reviewed by several organizations. Examples are departments of internal auditing, City of Vienna Court of Audit and Court of Auditors. As the examples show, there is a distinction between internal and external organizations. Assurances are done under consideration of the needs of the client. The objectives of the assurance are to illustrate deficiencies and subsequently to issue recommendations and actions for improvements of the projects that follow. To start with, internal auditing is defined and generally applicable standards are described. Afterwards, the usual approach and the essential aspects of an assurance are explained with the help of examples (Department of Internal Auditing at Airport Wien AG, City of Vienna Court and Court of Auditors.) In connection with the explanation, necessary steps of assurance and applied assessment are explained. The selection of more than one example made a comparison among them possible, showing commonalties and differences. The achieved conclusion was used in the collection of recommendations. The collection of recommendations is structured on the steps of assurance. Recommendations were chosen in order that assurance organizations could have the chance to adjust them to their requirements. Assurance organizations are given advice for improvements, but they can decide the modality of implementation. For every single step of assurance, rooms for improvements were studied. The objective of the collection of recommendations is to give suggestions for assessment process optimization and to improve the quality of implementation in testing.