Titelaufnahme

Titel
Optimierte Nachverdichtung durch BIM und LCA-Tools / von Meliha Honic
Weitere Titel
Environmental Optimization of Urban Densification using BIM and LCA-Tools
VerfasserHonic, Meliha
Begutachter / BegutachterinKovacic, Iva
ErschienenWien 2016
Umfang143 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Nachverdichtung / Ökobilanz / LCA / BIM / Wohnbau
Schlagwörter (EN)Housing / Densification / BIM / LCA
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-644 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Optimierte Nachverdichtung durch BIM und LCA-Tools [53.05 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Jahr 2025 wird in Wien eine Bevölkerungszahl von knapp über 2 Millionen erwartet, daraus resultiert, dass jährlich etwa 10.000 neue Wohnungen benötigt werden. Das existierende Bauland wird jedoch immer knapper, wodurch neue Konzepte zur Unterstützung der Nachverdichtung benötigt werden. Die vielen Einkaufsmärkte wie zum Beispiel Hofer, LIDL, Billa und die dazugehörigen Parkplätze verbrauchen sehr viel Fläche und fördern dadurch die Zersiedelung. Schwerpunkt dieser Arbeit ist einerseits die Entwicklung eines Konzepts für die Untersuchung der Nachverdichtungspotentiale auf den Grundstücken der Supermärkte in Wien und andererseits die Erstellung einer Ökobilanz für die Nachverdichtung, welche mit Anwendung eines herkömmlichen und eines innovativen LCA-Werkzeugs und BIM (Building Information Modeling) durchgeführt wird. Als Fallstudie wird eine ökologische Wohnanlage in Holzbau auf dem Parkplatz eines bestehenden Einkaufsmarkts geplant, womit die Gesamtöko- und Flächeneffizienz des Grundstücks verbessert werden soll. Um die Ökobilanzierung durchführen zu können, werden detaillierte 3D-Modelle des Bestands und des Neubaus mit BIM erstellt. Mit der Anwendung von zwei unterschiedlichen LCA-Werkzeugen werden die BIM-Modelle manuell und automatisiert bilanziert, verglichen und schlussendlich bewertet. Das Konzept der Nachverdichtung und die Anwendung neuer Bilanzierungswerkzeuge werden durch die Fallstudie veranschaulicht und können in Zukunft für andere Bauvorhaben angewendet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

In the year 2025 a population of more than 2 million people is being expected in Vienna, which means that about 10.000 new apartments will be needed each year. As building land is getting less, new concepts for supporting urban densification are required. The many supermarkets like for example Hofer, Lidl, Billa and their related parking areas waste too much space and as a result they promote urban sprawl. The main focus of this thesis is on the one hand the development of a new concept for the analysis of urban densification-potentials on the site of supermarkets in Vienna and on the other hand the creation of a life-cycle assessment for the densification, which is accomplished with the application of one conventional and one innovative LCA-tool and BIM (Building InformationModeling). As a case study an ecological residential building in timber construction is being planned on the parking area of an existing supermarket (Lidl) in order to improve the overall eco- and area efficiency of the site. Therefore detailed 3D-modells of both, the existing building and the new building, are being generated with BIM. With the application of LCA-Tools the models are being accounted in two different ways-manually and automated- and finally compared and evaluated. The concept of densification and the application of the new balancing methods are exemplified in the case study and can be used for other building projects in future.