Titelaufnahme

Titel
Neukonzeption der Asylunterkunft als integrierter Bestandteil im Stadtgefüge unter Einbeziehung und Analyse der bestehenden Asylpolitik in Deutschland und Österreich / von Vitus Timotheus Glatzeder
Weitere Titel
Redesign of the refugee center as an integrated component within the urban fabric, in consideration and analysis of existing asylum policies in Germany and Austria
VerfasserGlatzeder, Vitus Timotheus
Begutachter / BegutachterinSchramm, Helmut
ErschienenWien 2016
Umfang180 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Wohnbau / Asyl
Schlagwörter (EN)Housing / asylum
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-618 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Neukonzeption der Asylunterkunft als integrierter Bestandteil im Stadtgefüge unter Einbeziehung und Analyse der bestehenden Asylpolitik in Deutschland und Österreich [21.76 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit thematisiert eine Neukonzeption der temporären Unterkunft für Asylbewerber. Neben der Aufarbeitung der politischen und rechtlichen Situation in der Bundesrepublik Deutschland, werden Vorschriften und Empfehlungen für aktuelle Einrichtungen veranschaulicht und hinterfragt. Eine Annäherung an das Themengebiet erfolgt über verschiedenste Herangehensweisen unter Einbindung bekannter sozialkritischer Abhandlungen. Zentrale These ist die Eignung der Unterbringung in einem leer stehenden Gebäude, welches im städtischen Kontext verankert ist. Es wird ein auf weitere Leerstände übertragbares Modell vorgestellt, welches räumlich entspricht und ein eigens dafür entwickeltes Möbel beinhaltet. Diese Konzeption wird als Ersatz zur Gemeinschaftsunterkunft gesehen, in welcher der Asylbewerber während 75% seines Verfahrens lebt. Es werden dabei wichtige zwischenmenschliche Werte, Selbstorganisation sowie wesentliche Kompetenzen für eine erfolgreiche Integration gefördert. Migration ist und bleibt eine wesentliche Herausforderung, deren Bewältigung adäquate Antworten benötigt. Der vorliegende Lösungsansatz kann eine realisierbare Option für eine bessere und menschenwürdige Unterbringung darstellen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with a new concept for the temporary housing of asylum seekers. In addition to the account of the political and legal situation in the Federal Republic of Germany, are rules and recommendations for current devices, illustrated and questioned. An approach to the topic is carried out through a variety of approaches with referencing known socially critical essays. The central thesis is the suitability of the accommodation in a vacant building, which is anchored in the urban context. The goal is to find a transferable model to further vacancies with regard to the spatial correlation and the specially developed furniture. This concept is seen as a substitution for shared accommodation, in which the applicant has to live three quarters of its proceedings. This important interpersonal values, even Organsiation and essential skills for successful integration be promoted. Migration is and will remain a major challenge for which coping adequate answers are required. The approach set out can be a practicable option for a better and decent accommodation.