Titelaufnahme

Titel
Entwicklung eines Routenplanungstools für die europäischen Wasserstraßen / von Jonas Auberger
Weitere Titel
Development of a route planing tool for the european waterways
VerfasserAuberger, Jonas
Begutachter / BegutachterinSihn, Wilfried ; Pascher, Heimo
ErschienenWien, 2016
UmfangIII, 104 Blätter : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Europäische Wasserstraßen / Routenplanungstool
Schlagwörter (EN)european waterways / route planning tool
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-428 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Entwicklung eines Routenplanungstools für die europäischen Wasserstraßen [20.24 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen einer Diplomarbeit soll ein Routenplanungstool für die europäische Binnenschifffahrt mit Hilfe von Microsoft Excel erstellt werden. Nach Auswahl eines Start- und Zielhafens soll das Tool als Ergebnis bestimmte routenbezogene Informationen wie z.B. die Strecke, die erwartete Fahrzeit, Anzahl der Schleusen, die zu befahrenen Flüsse und die geringste Wasserstraßenklasse auf der jeweiligen Route ausgeben. Im ersten Teil der Abschlussarbeit wird auf einige Grundlagen im Bereich der europäischen Binnenschifffahrt und der Routenplanung detailliert eingegangen. Im zweiten Teil wird der Aufbau des entwickelten Tools und dessen Funktionsweise erläutert und im Schlussteil wird das neue Routenplanungstool mit bereits bestehenden verglichen.

Zusammenfassung (Englisch)

The topic of this thesis is the development of a tool for the routeing for the european inland waterways. This tool should be based upon Microsoft Excel. As a result, after selecting a start port and a port of final destination, the tool should calculate informations relating to the route, for example the distance, the expected travel time, the number of locks, the travelled rivers and the lowest class of the waterways on the respective route. At the first part of the thesis some basic informations about the european inland navigation and the routeing are listed. Subsequently, the structure and the function of the new developed tool are explained. Finally, there is a comparison between the new tool and already existing ones.